Ergotherapie in der Neurologie

Ergotherapie in der Neurologie: Behandlung von Erwachsenen

Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit
eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind.


Hierbei steht im Vordergrund die Behandlung von Erkrankungen des zentralen Nervensystems, also
des Rückenmarks und des Gehirns.


Ziel ist es, dass Betroffene trotz Einschränkungen den Alltag so selbständig wie möglich bewältigen
mit der größtmöglichen eigenständigen Handlungsfähigkeit. Um damit das Leben in allen Bereichen
aktiv gestalten können.


Ziel ist auch, sie bei der Durchführung für sie bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen
Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken.


Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen
Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität
zu ermöglichen.


Folgende Krankheitsbilder werden hierbei behandelt:

  • Schlaganfall (Apoplex)
  • Parkinson
  • Multiple Sklerose
  • Parkinson
  • ALS
  • Schädel-Hirn- Verletzungen
  • Degenerative Erkrankungen des ZNS
  • Patienten mit körperlich und/oder geistiger Behinderung
  • Neurologische Störungen bedingt durch Traumata und Tumore

 

Unsere Behandlungsmöglichkeiten hierfür sind:

Scroll Scroll